Schwimmer-Syndrom
Heute war ich bei der bezaubernden Philadelphia.❤ Die kleine Maus hatte nicht gerade einen guten Start ins Leben, sie kam mit deformierten Beinen auf die Welt und ihr einziges Geschwisterchen hat die Geburt nicht überlebt. Für den Tierarzt hatte die Besitzerin kein Geld und so landete sie vor ein paar Tagen beim Katzenschutzbund Köln. Welpen, die mit Deformationen auf die Welt kommen und Welpen mit dem Schwimmer-Syndrom können sehr gut physiotherapeutisch behandelt werden. Wichtig ist, dass...

Kleintiere in der Physiotherapie
Im Hunde- und Pferdebereich ist die Physiotherapie kaum noch wegzudenken. Nur im Katzen- und vor allem im Kleintierbereich hängt es immer noch etwas hinterher. Das liegt in erster Linie daran, dass sie von Natur aus weniger kooperativ sind als Hunde oder Pferde und selten auf Kommando still sitzen bleiben. Trotzdem ist es in den allermeisten Fällen mit etwas Geduld und Einfühlungsvermögen sehr gut möglich diese zu behandeln. Bei Kleintieren kommt dazu, dass sie meistens nicht so eng mit dem...

Kreuzbandriss
Der Kreuzbandriss ist eine der häufigsten orthopädischen Erkrankungen beim Hund und betrifft fast immer das vordere (kraniale) Kreuzband. Die Ursache ist meist degenerativ. Durch die besondere Anatomie des Hundes im Kniegelenk wird das vordere Kreuzband stark beansprucht und nutzt sich immer weiter ab bis es schließlich komplett reißt. Große Hunderassen sind hier besonders häufig betroffen aber durch eine genetisch veranlagte Bänderschwäche oder Übergewicht kann es auch andere Hunderassen...

Spondylose
Die Spondylose ist eine degenerative Erkrankung der Wirbelsäule und beschreibt arthrotische Veränderungen im Bereich der Wirbelgelenke oder der Bandscheiben. In der Folge kommt es zu Bewegungseinschränkungen und Steifheit, Schmerzen, Muskelverspannungen und durch die Lokalisation an der Wirbelsäule teilweise zu neurologischen Symptomen. Die Spondylose ist nicht heilbar, aber durch Physiotherapie lassen sich Schmerzen lindern, Muskelverspannungen lösen und die allgemeine Beweglichkeit erhalten...

Chondrodystrophie
Kleine Zwerge haben durch ihre Züchtung oft besonders viele Probleme. Sie leiden meist unter Chondrodystrophie, welche eine Fehlentwicklung im Knorpelwachstum bewirkt. Dadurch sind Bandscheibenvorfälle und verschiedene Gelenkerkrankungen besonders häufig. Ganz kleine Patienten liegen mir daher auch besonders am Herzen und sind gerne in meiner Praxis gesehen.

Zuckende Haut und Gesträubtes Fell
Gesträubtes Fell bei unseren Tieren kann verschiedene Bedeutungen haben. Die meisten kennen es beim Kontakt mit Artgenossen als Zeichen von Aufregung oder Angriffslust. Im Ruhezustand deutet gesträubtes Fell meist auf Unwohlsein hin, zum Beispiel durch Schmerzen, Krankheit, Angst oder Kälte. Ist das Tier ansonsten gesund und fühlt sich wohl, können gesträubte Haare allerdings auch auf beginnende Probleme im Bewegungsapparat hinweisen. Besonders wenn diese lokal an einer Stelle...

Magnetfeldtherapie
Die elektrische Magnetfeldtherapie setzt ein pulsierendes Magnetfeld ein und beeinflusst mit ihren elektromagnetischen Impulsen die Körperzellen und regt unter anderem verschiedene Stoffwechselprozesse an. Eingesetzt wird die Magnetfeldtherapie vor allem bei Problemen im Bewegungsapparat, da die Durchblutung angeregt wird und somit die Heilung von Verletzungen unterstützt wird. Außerdem werden Schmerzen gelindert und Entzündungen gehemmt.

Hüftgelenksdysplasie
Die Hüftgelenksdysplasie ist eine angeborene oder erworbene Fehlstellung des Hüftgelenks, bei der Oberschenkelkopf und Hüftpfanne nicht richtig ineinander passen. Symptome sind Lahmheiten in der betroffenen Gliedmaße, Schmerzen, Bewegungsunlust, insbesondere Probleme beim Springen und der sogenannte LSÜ-Twist. Schwere Fälle können operativ durch ein künstliches Hüftgelenk oder eine Femurkopfresektion behandelt werden. Im Anschluss wird Physiotherapie zum Muskelaufbau, Schmerzlinderung und zur...

Elektrotherapie
Die Elektrotherapie nutzt elektrischen Strom zu therapeutischen Zwecken. Es gibt unterschiedliche Verfahren, die je nach Anwendung unterschiedliche Ziele verfolgen, zum Beispiel die Nervenstimulation, Aufbau oder Lockerung von Muskulatur, Schmerzlinderung oder Förderung der Durchblutung. Besonders bei neurologischen Erkrankungen und daraus folgenden Lähmungen wird die Elektrotherapie angewendet aber auch bei verschiedenen anderen Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Blutohr
Das Blutohr (Othämatom) kommt häufig bei Hunden mit Schlappohren vor. Durch eine vorangegangene Ohrenentzündung, Fremdkörper im Ohr oder sonstiges schüttelt der Hund seinen Kopf, wodurch die kleinen Blutgefäße in den Ohren reißen, es findet eine Einblutung zwischen Haut und Knorpel statt und das Ohr schwillt an. Unternimmt man nichts dagegen bildet sich das Blutohr zwar meist innerhalb von ein paar Wochen wieder zurück, doch dadurch entstehen Vernarbungen, das sogenannte Blumenkohlohr, was zu..

Mehr anzeigen