Artikel mit dem Tag "Therapiemethoden"



Physiotherapie
Den Grundstein der Physiotherapie bilden die passive und aktive Bewegungstherapie. Die passive Bewegungstherapie beschreibt die Arbeit an der Muskel- und Gelenkfunktion ohne aktive Mithilfe des Patienten. Erreicht wird dies durch verschiedene Massagetechniken, Gelenkmobilisation, Dehnungen, isometrische Übungen und Faszientechniken. Das Ziel der Behandlung ist hier, je nach Erkrankung, die Verbesserung oder Aufrechterhaltung der Beweglichkeit, die Entspannung oder Aufbau der Muskulatur, die...

Osteopathie
Die Osteopathie ist ein Bereich der manuellen Medizin, die den Körper als ganzheitliches System sieht. Diagnose und Behandlung erfolgen ausschließlich mit den Händen und sie wird vor allem bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Da jedoch der ganze Körper durch Nerven, Faszien, Blut- und Lymphgefäße miteinander verbunden ist, können Funktionsstörungen im Bewegungsapparat auch zu Problemen mit den Organen oder anderen Bereichen führen, daher wird dies immer in die Behandlung..

Dorn-Therapie
Die Dorn-Therapie ist eine manuelle Technik, die vom Prinzip her, ähnlich der Chiropraktik, versucht dysfunktionale Wirbel und Gelenke wieder in ihre richtige Position zu bringen und Blockaden zu lösen. Der gesamte Körper wird auf Fehlstellungen untersucht und wieder in seine Balance gebracht. Hierbei werden allerdings statt ruckartiger Impulstechniken sanftere Methoden und fließende Bewegungen angewendet , welche die meisten Tiere sehr genießen.

Schallwellentherapie
Die Schallwellentherapie sorgt durch tiefgreifende Gewebsstimulation für die Anregung körpereigener Mechanismen und unterstützt die Rehabilitation vieler Erkrankungen. Funktionalität und Ansteuerung der Muskulatur werden gesteigert, Schmerzen von Muskulatur, Gelenken und Sehnen werden gelindert und die sensomotorischen Fähigkeiten bei neurologischen Problemen werden verbessert.

Thermotherapie
Die Thermotherapie ist der Überbegriff für Wärme- und Kältetherapie. Die Wärmebehandlung (zum Beispiel mit Infrarotlicht oder Wärmekissen) wirkt schmerzlindernd, durchblutungssteigernd und muskelentspannend. Die Kältetherapie wird angewendet um die Durchblutung kurzzeitig zu reduzieren um Schwellungen entgegenzuwirken oder akute Entzündungen zu lindern.

Laserakupunktur
Bei der Laserakupunktur werden die Nadeln durch einen Low-Level-Punktlaser ersetzt. Das Prinzip der Akupunktur bleibt hierbei das gleiche, die Laserstrahlen stimulieren die Akupunkturpunkte und Blockaden im Energiefluss können gelöst werden. Der Vorteil für Tiere liegt hier darin, dass keine Nadeln eingesetzt werden müssen, auf die der Patient eventuell empfindlich reagiert. Eingesetzt wird sie vor allem bei neurologischen Problemen oder Schmerzen im Bewegungsapparat. Der Punktlaser kann...

Blutegeltherapie
Der Blutegel besitzt in seinem Speichel bis zu 30 verschiedene Wirkstoffe, die schmerzlindernd, entzündungshemmend, gerinnungshemmend, gefäßerweiternd, entkrampfend, juckreizstillend und entgiftend wirken. Die Blutegeltherapie bietet daher eine Behandlungsmöglichkeit bei verschiedenen Beschwerden wie Arthrose, Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, Nerven- oder Venenentzündungen, Thrombosen, Wundheilungsstörungen, Ekzemen, Juckreiz und sonstigen Hautproblemen, sowie verschiedenste akute oder...

Taping
Taping wird vor allem bei muskulären Beschwerden des Bewegungsapparates eingesetzt. Durch den langfristigen leichten Zug des Tapes im Bereich bestimmter Muskelpartien kommt es zur Entspannung des faszialen Systems und der darunter liegenden Muskulatur. Dadurch können muskuläre Dysbalancen aufgelöst, schwache Muskulatur gestärkt, Schmerzen gelindert und der Blut- Lymphfluss angeregt werden.